Spiritueller Segeltörn vom 7. bis 9. August 2020 - Die Mannschaft ist komplett

Frohe Botschaft: „unser Spiritueller Segeltörn kann vom 7.-9. August 2020 stattfinden."
Segeln als Spiegel des eigenen Lebens und Glaubens …
Du erinnerst Dich, wir mussten unser Pfingstsegeln leider absagen, doch jetzt kann es losgehen.
Und du kannst noch dabei sein.

Unser Programm ist vorbereitet worden von Anouk, Baden, Gerrit und Roland:
Unser Segeltörn auf der Ostsee bietet uns intensive Begegnung miteinander, mit sich selbst und mit den Elementen. Raue See, hohe Wellen, peitschende Winde oder ruhige See, sich kräuselnde Wellen, schlaffe Segel, Flaute und Gegenwind – all das und die damit zusammenhängenden Erlebnisse lassen sich mit unserem Leben und Glauben verbinden.

Foto: Michael Grandt

Die Umstände:
Wir sind auf dem Dreimastschoner nicht Passagiere, sondern die Mannschaft. Nach einer kurzen Einführung werden wir jeweils auf Anordnung des Käpt'n die Segel hissen, navigieren, Ruder- und Ankerwache übernehmen und andere seemännische Arbeiten verrichten. Wir haben einiges dabei zu beachten: Wir können das Schiff nur halb auslasten. Jede zweite Koje bleibt frei. Wir können nicht nach Dänemark segeln. Dort wären wir als Tagetouristen nicht willkommen.

Wir nehmen die derzeitigen gesundheitlichen Risiken sehr ernst und bieten auch an Deck weitestgehend die Möglichkeit einander Abstand zu halten und stimmen unser inhaltliches Programm darauf ab.

Das (Zusammen-) Leben an Bord wird von anderen Dingen als an Land geprägt. Wind und Wetter sind dabei oft bestimmende Elemente. Statt des gewohnten Luxus an Land bietet das Schiff robuste Einfachheit.

Anmeldung:
Wenn Du noch nicht angemeldet bist, kannst Du Dich hier auf der Homepage einloggen und anmelden.

Das Wochenende kostet 100,- €. Der Beitrag ist auf das Konto:
DPSG Hamburg, IBAN: DE12 2005 0550 1318 1239 89 Verwendungszweck: „Kursbestimmung" + Name. Es soll kein*e Interessent*in aus Kostengründen zuhause bleiben. Wende Dich bei finanzieller Schieflage vertrauensvoll an den Diözesanvorstand.

Die Anreise nach Kappeln musst du selbst organisieren. Wenn du dabei Hilfe brauchst, oder anderen Helfen kannst, gib es bitte bei der Anmeldung an. Wir vermitteln dann Fahrgemeinschaften.

Wenn du noch Fragen hast oder die Anreise am Freitag nicht bis 19 Uhr schaffen kannst, wende dich bitte an Roland Karner (0163 2487733, roland.karner@dpsg-hamburg.de)

Du brauchst Deinen eigenen Schlafsack, Dein Kopfkissen, und Dein Bettlaken. Wir sind in Mehrkojenkammern untergebracht. Das heißt, es wird Einschränkungen in der Privatsphäre geben. Personen aus einem Haushalt versuchen wir in einer Kammer unterzubringen. Geschlechtergetrennte Unterbringung kann nicht gewährlistet werden, aber wir versuchen, es aber zu berücksichtigen, wenn es bei der Anmeldung angegeben wird. Die Verfügbaren Kojen werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.

Wir sehen uns an Bord

Ahoi Roland

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to http://www.dpsg-hamburg.de/