Neuer Bundesvorsitzender gewählt

Tobias Miltenberger wird neuer Bundesvorsitzender der DPSG. Die Bundesversammlung wählte den 29-Jährigen aus Esslingen (Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart) mit deutlicher Mehrheit.

{mosimage}»Pfadfinden heißt für mich Begeisterung für eine Bewegung, die die Welt ein Stück besser macht« sagte er in seiner Vorstellung den Mitgliedern der Versammlung in Heiligenstadt. Für das neue Engagementfeld Ökologie wolle er Zugpferd sein. In seinen Engagement für die DPSG der Zukunft will Tobias Miltenberger dafür sorgen, dass der Verband seine Rolle in der Ganztagsbetreuung (Ganztagsschule) findet und umsetzt.

Am Samstag Abend hatte die Bundesversammlung Abschied genommen von Stephan Jentgens. Er war sechs Jahre Bundesvorsitzender. Mit einem Kleinkunstprogramm blickten die Regionen, die Bundesleitung sowie BDKJ, PSG und VCP auf die Höhepunkte der Amtszeit zurück: update, up2date, die neue Ordnung und der Einsatz für die östlichen Bundesländer waren Themen. In seinen Abschiedsworten wünschte Stephan Jentgens der DPSG »Gut Pfad«.

Mit Visionen und neuen Schwerpunkten der DPSG hatten sich die Delegierten am Samstag im Studienteil auseinander gesetzt. Eine Fülle von Zielen wurden formuliert. Die Bundesleitung wird die Ergebnisse des Studienteils auswerten. Außerdem entwickelt sie daraus konkrete Aktionen und Projekte für die DPSG.

Bis zum Ende der Versammlung stehen noch zahlreiche Anträge auf der Tagesordnung. Im Sonderteil zur 69. Bundesversammlung wird dokumentiert, wie die Versammlung über die Vorschläge abgestimmt hat.

 

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to http://www.dpsg-hamburg.de/