Wir lassen uns nicht unterkriegen – Solidarität mit den christlichen Kirchen in Poppenbüttel

Wir lassen uns nicht unterkriegen – Solidarität mit den christlichen Kirchen in Poppenbüttel

Als Reaktion auf die Kirchenschändungen in den evangelischen Kirchen Simon-Petrus und Marktkirche (2. November 2008) und der katholischen Kirche St. Bernard (21. Dezember 2008) laden wir ein zu einem

Lichtermarsch am 30.12.2008 um 19:00 Uhr

Wir treffen uns an der Simon-Petrus-Kirche (Harksheider Straße 156), um von dort mit brennenden Kerzen zur katholischen Kirche St. Bernard (Langenstücken 40-42) zu laufen.

Wir freuen uns, wenn viele Christen beider Konfessionen, aber auch Gläubige anderer Religionen oder Menschen, die nicht an Gott glauben, mit uns ein Zeichen für Toleranz und Respekt der Religionen setzen und den schwer getroffenen Mitgliedern der Kirchengemeinden zeigen: „Ihr seid nicht alleine!“.

Nutzen Sie diese Chance, ihr Mitgefühl oder auch ihre Betroffenheit gegenüber den Gemeinden zu zeigen. Wenn Sie mögen, bringen Sie gerne ein Glas mit einer Kerze mit.

Wir würden uns freuen, wenn IHR diesen Termin, trotz der Kurzfristigkeit, noch vielen Pfadis und allen Interessierten aus Euren Gemeinden per Aushang und Ansage weitergebt!! Leitet diese Einladung auch an alle Euch bekannten E-Mailadressen von Freunden,Verwandten und Bekannten weiter, denn je mehr Menschen daran teilnehmen,um so schöner ist es für die betroffenen Kirchengemeinden!!!

Den Text kannst du hier als icon PDF für den Aushang (4.7 kB) laden.

Organisation:
Mitglieder der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg Matthias Slabon, Johannes Scharf
Kontakt:
Gemeinsam-fuer-poppenbuettel@gmx.de 017626789651 Sollten Sie an der Gestaltung mitwirken wollen, so melden Sie sich gerne bei uns, wir freuen uns!

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.dpsg-hamburg.de/