Diözesanstufenleitung der Wölflinge wieder komplett

Die Stufenleitung der Wölflinge im DPSG Diözesanverband Hamburg ist wieder komplett. Im Rahmen einer Diözesanstufenkonferenz berief der Diözesanvorstand Steffi Rusche (22) zur Diözesanreferentin der Wölflingsstufe. Gemeinsam mit Matthias Greve, Diözesankurat der Wölflingsstufe, ist sie jetzt für Ausbildungsfragen und diözesanweite Veranstaltungen mitverantwortlich.

Als Stufenleitung vertreten beide die Altersstufe in der Diözesanleitung und auf  Bundesebene. Herausforderungen sind dort in naher Zukunft das neue Stufenkonzept "Wölflinge-wollens-wissen" und die Planungen für das für 2008 vorgesehene Bundeslager der Wölflinge.

Die langjährige Wölflings-Stufenreferentin Maike Märker (ehemals Ziesenitz) musste jetzt ihre schon im letzten Jahr angekündigte Abgabe des Referentenamtes realisieren. Sie wird ihren Mann bei seiner berufliche Veränderung ins Ausland begeleiten. Kurzfristig stand sie daher zum Pfingstlager nicht mehr zur Verfügung. Der Diözesanarbeitskreis der Wölflingsstufe (DAK) hatte sich zuvor bereits für Steffi Rusche als Nachfolgerin der 33-jährigen ausgesprochen. Als erste Herausforderung steht für Steffi Rusche jetzt das Pfingstlager bevor, für das sie auf  Stufenebene vom DAK die Leitung übernommen hat.

Willkommen an Bord!

Matthias Greve für den DAK Wölflinge

woelflinge@dpsg-hamburg.de

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.dpsg-hamburg.de/