Drucken

Ahrensburg, 10. September 2005. Mit rund 200 Teilnehmern war der diesjährige Diözesan-Wölflingstag ein voller Erfolg . Angelehnt an "Das Dschungelbuch" kamen Wölflinge mit ihren Gruppenleitern aus allen Regionen des Erzbistums im Wald bei Ahrensburg zusammen, um den Tag unter das Motto "Ein total verrücktes Dschungelleben" zu erleben.

Der Diözesanarbeitskreis der Wölflingsstufe hatte unter diesem Motto zunächst einen abwechslungsreichen Vormittag gestaltet, bei dem es galt, möglichst viele der 12 Dschungelprüfungen zu bestehen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es dann in den Ahrensburger "Dschungel". Aufgeteilt in zehn Gruppen errichtet jede Gruppe ein Lager und begann dann mit einem spannenden und kniffeligen Spiel, bei dem möglichst viele unnütze Gegenstände an andere Lager verteilt werden musste - dieses war jedoch nur möglich, wenn eine bestimmte Aufgabe erfüllt wurde.

"Ein rundum gelungener Tag bei strahlendem Sonnenschein", freute sich Diözesanreferentin Maike Märker über die große Beteiligung. Wölflingsgruppen aus Lübeck, Seevetal, Schwerin, Rendsburg, Quickborn, Neumünster, Halstenbek, Ahrensburg und aus den Hamburger Stadtteilen Blankenese, Farmsen, Harburg, Neugraben, Poppenbüttel, Rahlstedt und Volksdorf waren mit von der Partie.