Gute Nachrichten gibt es aus dem Kochteam für das Pfila 2010. Auch zu diesem Lager hat Chefkoch Christian "Hugo" Heppner wieder ein verlässliches Team aus Spitzenköchen um sich versammelt. Viele sind bereits zum wiederholten Male dabei und wissen worauf sie sich einlassen, während andere zum ersten Mal die Herausforderung suchen.

P3200099P3200105 Am letzten Wochenende gab es ein erstes Treffen im Farmsener Keller um sich kennen zu lernen und sich gemeinsam auf den harten Job auf dem Lager vorzubereiten. Chefkoch Hugo hatte alles bestens vorbereitet und so wurde man bei Kaffee & Kuchen über alle wichtigen Dinge informiert. Nach der obligatorischen Infektionsschutzbelehrung offenbarte Chefkoch Hugo den angehenden Hilfsköchen die Kernarbeitszeit von 6:30 bis 22:30 Uhr, beruhigte aber gleichzeitig dass man bei diesem Team von ca. 25 Personen sicher auch mal eine Schicht Pause machen könnte. Es folgte ein Überblick über die Lagervorbereitungen und den Essensplan. Bei einem Anmeldestand von fast 800 Pfadfindern  war jedem klar, das sind deutlich andere Dimensionen als zu Hause das Mittagessen zu kochen.

Wie aus dem Team verlautet war die Stimmung gut und es wurde viel gelacht. Nur darüber, was es denn auf dem Pfila zu Essen gibt, war vorerst noch nichts in Erfahrung zu bringen. Lassen wir uns überraschen…