Drucken

Am 10.09. trafen sich 41 Pfadis und Gruppenleiter zum Pfaditag auf dem Wasser.

Nach einer kurzen Begrüßung im Graumannsweg ging es in Gruppen an die Alster, knapp nördlich von der Alsterperle. Dort wurden mit aus Kanus, Tonnen, Autoreifen und Kanistern doch recht gut schwimmfähige Geräte gebaut, welche noch fleißig verziert und mit reichlicher „Sonderausstattung“ versehen wurden.


Auf dem Wasser fand dann nach kurzer Testphase ein Rennen und ein Kampf um im Wasser verteilte Bälle statt.

Eine knallharte und völlig unbestechliche Jury bewertete die Boote nach Aussehen, Technischer Umsetzung, Pfadfinderischer Bauweise, sowie dem Abschneiden bei den Wasserspielen.

Zurück im Graumann wurde der Tag mit der Siegerehrung und gemeinsamen Grillen beendet.
Alles in allem ein schöner Tag, der nach unseren bisherigen Rückmeldungen, den Teilnehmern Spaß gemacht hat .

Zu bemerken ist noch die tatkräftige Unterstützung aller Leiter und Pfadis beim Abbau. Da merkt man den Unterschied zwischen Pfadfindern und anderen Veranstaltungen.
Danke an alle Teilnehmer und den AK

Kai Koch Pfadfinderreferent