AK Aus- und Weiterbildung

Kurz vor der Lagersaison 2010 gibt es jetzt wieder das ultimative Training für den verantwortungsbewussten Gruppenleiter, den Erste-Hilfe-Kurs für Pfadfinder! 

weltverbundenheitxVerlasst die Welt ein bisschen besser, als Ihr sie vorgefunden habt! (Sir Baden Powell)

Wie geht das?
Was können wir tun?
Wir werden konkret?

Jetzt neu: der Terminplan aller Woodbadgemodule der Diözese Hamburg 2009!

Ihr findet ihn, wie alles aktuellen Infos zu unseren Kursen im Downloadbereich (Service => Download => AK Ausbildung) oder gleich hier:

  icon Ausbildungstermine 2009 (129.65 kB)

Anmeldung wie immer online etwa ab 8 Wochen vor Beginn.

Fragen wie immer an ausbildung@dpsg-hamburg.de

 

Wer gute Kinder- und Jugendarbeit tun möchte und sich einem Erziehungsziel verpflichtet weiß, der braucht gut ausgebildete Leiterinnen und Leiter. Ausbildung hat deshalb in der DPSG immer schon einen großen Stellenwert gehabt.

Im Jahr 2000 wurde der Arbeitskreis Aus- und Weiterbildung gegründet, um eine einheitliche und strukturierte Ausbildung für Leiterinnen und Leiter des Diözesanverbands Hamburg zu schaffen. Parallel zur Erstellung eines Ausbildungskonzepts gelangte das Thema Ausbildung aber auch auf Bundesebene zu immer größerer Bedeutung, was in der Erstellung eines Ausbildungskonzepts der DPSG auf Bundesebene und der Neustrukturierung der Woodbadgeausbildung mündete. 

Das Ausbildungskonzept der DPSG vereinheitlicht die Ausbildung bundesweit in Inhalten und Zielen und läßt zugleich größtmöglichen Spielraum für die einzelnen Veranstaltungen. Es baut auf Qualität und deren Sicherung sowie eine bundesweite Vernetzung. Es liegt bisher in seinen Teilen 1 und 2 (Modulausbildung) und Teil 4 (Ausbildung der Ausbildenden) vor. 2008 wird es erneut aktualisiert; die jeweils aktuellste Version kann unter http://www.dpsg.de/aktivdabei/ausbildung heruntergeladen werden.

Aus- und Weiterbildung soll ebenso zur Leitertätigkeit gehören wie die wöchentliche Gruppenstunde. Ziel des Konzeptes und Aufgabe des Arbeitskreises ist es, Aus- und Weiterbildung möglichst vielen (und mehr Leiterinnen und Leitern als bisher) zugänglich zu machen, bis hin zur Komplettierung der Woodbadgeausbildung als der international anerkannten Leitungsausbildung der Pfadfinder.

Kriterien für die JuLeiCa in Verbindung mit unserem Modulkonzept.