Weihnachten – wie jedes Jahr immer wieder aufs Neue eine Herausforderung! Advent, Geschenke, Weihnachtsfeiern – eine Entscheidung zwischen Besinnlichkeit und Kommerz. Wem räume ich mehr Platz ein: meiner christlichen Überzeugung oder dem gesellschaftlichen Zwang??

Ich denke dabei an das Motto unserer diesjährigen Jahresaktion Lebendig. Kraftvoll. Schärfer. Glaubste? Anlass, einmal darüber nachzudenken, was feiern wir an Weihnachten eigentlich. Ich stelle mir vor - von Stufe zu Stufe, von Wölflingen bis Rovern, von Leitern*innen und Unterstützern – in unseren Stämmen finden sich unendlich viele verschiedene Antworten.
Eine davon, meine eigene, möchte ich euch geben. Sie hat mich durch meine Kinder geprägt: Wir feiern den Geburtstag Jesu. Jedes Jahr – genau wie unseren eigenen. Warum dann Geschenke für uns? Für mich sind sie Erinnerung daran, was Gott uns in der Geburt Jesu schenkt. Er gibt sich selbst als Geschenk für die Menschen, als Kind in der Krippe. Dieses Geschenk, das jedem von uns gemacht wird, lädt ein, es zu teilen und so geben wir es weiter. Die Form der Geschenke bestimmt jeder selbst, ebenso wie die Personen, denen er dieses Geschenk Gottes an uns weitergibt.
Als Pfadfinder der DPSG finden sich auch unsere drei Kirchenbilder in der Weihnachtszeit wieder. Gemeinschaft am Lagerfeuer: Die Hirten sitzen am Lagerfeuer, als ihnen die Geburt Jesu durch Engel verkündet wird. In einem Trupp auf dem Hajk: Maria und Josef machen sich auf dem Weg nach Bethlehem, auch die Heiligen Drei Könige machen sich gemeinsam auf den Weg. Bauleute einer lebenswerten Stadt: unsere letzte große Aktion für dieses Jahr – das Friedenslicht. Ausgehend von Bethlehem bringen Pfadfinder das Licht in die Welt. Schon Sir Robert Baden Powell hat in seinen Pfadfinderregeln diese Friedensbotschaft eingebaut: „Ich will dem Frieden dienen und zur Verständigung zwischen den Menschen beitragen.“
Frieden braucht Vielfalt. Diese Motto spornt an, dort anzufangen, wo wir sind: in unseren Familien, in unseren Stämmen, an unseren Arbeitsplätzen, bei unseren Freunden. Dort angefangen kann sich der Frieden ausbreiten.
Die Jahresaktion Lebendig. Kraftvoll. Schärfer. Glaubste? geht zu Ende. Die Begleitung Gottes beginnt mit seinem Geburtstag jedes Jahr neu. Lassen wir uns von ihm beschenken und einmal überraschen, wo wir ihm in der neuen Jahresaktion 2019 - Vollkostbarfit.gesund. und gut drauf – begegnen.

Frohe, friedliche und gesegnete Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2019

Gut Pfad
Thomas Müller
Diözesankurat
thomas.mueller@dpsg-hamburg.de