Aktuelle Seite: DPSGDeutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG)Altersstufen in der DPSG

Altersstufen

Wölflinge

Spielerisch die Welt entdecken (7 - 10 Jahre)
Kinder zwischen sieben und zehn Jahren haben Lust, die Welt zu entdecken. Deswegen wird Erkunden, Entdecken und Begreifen bei der jüngsten Altersstufe ganz groß geschrieben. Die Jungen und Mädchen lernen sich und ihre Umwelt zu begreifen. Wölflinge in der DPSG lernen über das Spiel, Antworten auf ihre Fragen. Zugleich lernen sie, immer mehr Verantwortung zu übernehmen.

Jungpfadfinder

Mut zu Abenteuern und zum Ausprobieren (10 - 13 Jahre)
Den Kinderschuhen entwachsen, aber in die Schuhe von Jugendlichen und jungen Erwachsenen passen sie noch nicht hinein: Das ist das Spannungsfeld, in dem sich die Jungpfadfinder bewegen. Selbst etwas machen und ausprobieren steht im Mittelpunkt für die zehn bis dreizehnjährigen Jungen und Mädchen.

Pfadfinder

Wagnis und Aufbruch (13 - 16 Jahre)
"Wage es deinen Lebensstil zu finden, bekämpfe nicht deine Träume", heißt die Aufforderung an die Dreizehn bis Sechzehnjährigen, die Altersstufe der Pfadfinder. Für sie gewinnt die Welt der Erwachsenen zunehmend an Bedeutung, Sexualität und Partnerschaft bestimmen häufig die Gedanken. Hier gibt die Pfadfindergruppe Rückhalt und fordert sie zugleich heraus, sich selbst zu erleben, mit Träumen umzugehen und sie Wirklichkeit werden zu lassen.

Rover

Rastlos und unterwegs (16 - 21 Jahre)
An der Schwelle zum Erwachsensein stehen die Rover, die älteste Gruppe der DPSG. Berufseinstieg oder Abitur und Studium, Wehrdienst oder Zivildienst, Partnerschaft oder Single sein, das sind die Fragen der Sechzehn bis Zwanzigjährigen. Die DPSG und ihre Rovergruppen bieten die Chance, in der Auseinandersetzung mit anderen, zusammen Antworten zu finden.

Go to top